[ English ] [ Italiano] [ Español ] [ Français ] [ Deutsch ]
 

89° Capitulum Generale Ordinis Carmelitarum Discalceatorum
Avila  28. April bis 18. Mai 2003

Informationen * N. 21 
17.05.2003

 

 

 

21. und letzte Mitteilung (17. Mai 2003) 

Nach den Laudes und dem Frühstück begann die Vormittagssitzung im Plenum mit der Präsenation verschiedener Themen, während die Kommision an den Kapitelsbestimmungen bzw. praktischen Schlussfolgerungen arbeitete, über die wir dann abzustimmen haben. Doch zuvor gratulierten wir P. Daniel Taillieu, dem Generaldelegaten des Kongo, zu seinem Geburtstag. 

Zu diesen Themen gehörte der Antrag der beiden brasilianischen Semiprovinzen, in den Rang von Provinzen erhoben zu werden. Durch Handzeichen erklärten wir uns damit einverstanden, dass zwei neue Provinzen entstanden, die Provinz Südbrasilien mit dem Titel zu Unserer Lieben Frau vom Berg Karmel, und die Provinz Südostbrasilien mit dem Titel zum hl. Joseph. Die Provinz Malabar stellte den Antrag, auch ausserhalb der Grenzen ihrer Provinz in Indien Niederlassungen im syromalabarischen Ritus gründen zu können, sofern es dort Gläubige ihres Ritus gibt. Dieser Antrag war schon dem scheidenden Definitorium vorgelegt worden, das ihn an die Kongregation für die orientalischen Kirchen weiterleitete, die darauf hingewiesen hat, dass die Konstitutionen zu beachten seien. Das Kapitel übergab die Angelegenheit dem neuen Definitorium, das sie studieren und dann entsprechende Entscheidungen treffen solle. Die gleiche Provinz beantragte, dass ein von ihr betreutes Missionsgebiet in Indien zur Semiprovinz erhoben werden soll. Auch hier übertrug das Kapitel die Angelegenheit dem Definitorium, das eine Visitation halten und die Angemessenheit dieses Antrags studieren soll

Im Anschluss daran wurden wir über die Existenz zahlreicher, dem Orden affilierter Laiengruppierungen informiert, von denen etliche ökumenisch ausgerichtet sind oder sich dem interreligiösen Dialog verpflichtet fühlen und sich religiösen, sozialen oder kulturellen Aktivitäten widmen, wie z. B. in Frankreich, Polen, Spanien, Deutschland, den Niederlanden, Italien, den USA, RumänienDiese neuen Realitäten bedeuten für uns eine Herausforderung  und verlangen Offenheit und Kreativität, um neue Wege der Zusammenarbeit und des Austauschs zu finden

Mit dem Ausdruck der Anerkennung für die Redaktionsgruppe wurde die Botschaft des Generalkapitels per acclamationem approbiert, in welche die Überlegungen und Anliegen des Kapitels gut aufgenommen wurden. Die zu Revisoren der Kapitelsakten bestellten Mitbrüder erklärten, dass die Arbeit gut gemacht wurde, so dass wir alle guten Gewissens die Unterschrift unter die Kapitelsakten setzen könnten. Nach einer Pause schritten wir zur Abstimmung des Kapitelsdokuments, einmal der Gliederung und des theologischen Teils, sodann auch der Kapitelsbestimmungen bzw. praktischen Schlussfolgerungen. Die Kommission hat ein neues, inzwischen drittes Papier und dazu  ein Abstimmungsblatt vorgelegt, auf dem jeder Kapitular mit einem Kreuzchen seine Zustimmung oder Ablehnung zum Ausdruck bringen konnte

Gegen Abend fand das 89. Generalkapitel OCD mit einer feierlichen, von P. General geleiteten Eucharistiefeier seinen Abschluss. Morgen früh ist noch ein von den französischsprachigen Mitbrüdern gestalteter Gottesdienst, und nach dem Frühstück zerstreuen wir uns wieder in alle Richtungen. Nach diesen an Arbeit, brüderlichem Zusammenleben und Gebet reichen Wochen bleibt uns nur noch, Gott und Maria, der Mutter und Zierde des Karmel, für die über unsere  Ordensfamilie überreich ausgegossenen Gnaden zu danken

 

 
    
CURIA  *  Fr. GENERAL  *  ORDER'S SITES  *  ADDRESSES  *  OCDS
www.ocd.pcn.net
   information office

Updated 17 mag 2003  - Page maintained by O.C.D. General House