[News] [Curia] [Addresses] [Carmelite sites] [o.c.d.s.

Der Berg Karmel
Haifa
Die Geburtsstätte des Karmelitenordens
Restaurierung eines kostbaren Erbes
carmeld.jpg (20659 byte)
Seit einigen Jahren sind an der Geburtstätte der Ordens im Heiligen Land Bauarbeiten im Gange. Wir möchten gern das Terrain auf dem Berg Karmel, auf dem sich die Ruinen der historischen Bauten befinden, so herrichten, daß wir dort wieder Besucher empfangen können.

Die PIäne für dieses kühne Projekt sind gerade fertig geworden. Die obige Skizze zeigt einen Ausschnitt des für die Restaurationsarbeiten vorgesehenen Bereichs. Wenn einmal alles hergerichtet ist, sollen Sie und künffige Generationen die Möglichkeit haben, die Schönheit und Stille dieser heffigen Stätte zu erleben, die uns Karmelitinnen und Karmeliten so lieb und teurer ist.

Im Auftrag des Generaloberen haben die Karmeliten in Israel damit begormen, den "Geburtsort" unseres Ordens zu einer Státte des Gebetes zu machen, an der die Mitglieder der Karmelfamilie, christlische Pilger und alle Menschen guten Willens wilIkommen sind.

Die Marienkirche, "Domina loci", die angrenzenden Mauerreste des Klosters, sowie die HóhIen und was von den Zellen im Wadi úbriggeblieben ist, mússen dringend fachgerecht konserviert werden, wenn diese religiósen und archáologischen Spuren unserer Geschichte nicht verloren gehen sol len.

Wind und Wetter von achtlahrhunderten haben ihre Spuren hinterlassen. Wir wolien nun alles so herrichten, daß ein langfristiger Schutz der Gernáuer garantiert ist, zugleich aber auch alles gut besichtigt und angemessen genutzt werden kann.

Die Kosten fúr notwendige Materialien und fúr die sachverstándige Leitung der Arbeiten sind hoch. Einige hunderttausend Dollar werden erforderlich sein. Wáren Sie bereit, uns zu helfen? Fúr jecle Gabe sind wir Ihnen dankbar.

Ihre Spende úberweisen Sie bitte mit dem Vermerk "Berg Karmel an:

Provinziallat der Karmeliten
Dom-Pedro-Str. 39
80637 Múnchen
Konto Nr. 218 38 03

bei der

LIGA-Bank Múnchen (BILZ 700 903 00)

Albertus, durch Gottes Gnade zurn Patriarchen der Kirche von jerusalem berufen, entbietet seinen lieben Sóhn in Christus, B., und den anderen ihm im Gehorsam unterstellten Einsiedler, die um die Quelle am Berg Karmel leben ... Ein Oratorium soll, wenn irgend möglich, inmitten der Zellen errichtet werden; dort solIt ihr Tag für Tag morgens zusammenkommen, um an der Eucharistiefeier teilzunehmen. [Ordensregel des Karmel]
Seit einigen Jahren sind an der Geburtstätte der Ordens im Heiligen Land Bauarbeiten im Gange. Wir möchten gern das Terrain auf dem Berg Karmel, auf dem sich die Ruinen der historischen Bauten befinden, so herrichten, daß wir dort wieder Besucher empfangen können.
Wir alle, die wir das Gewand des Ordens vom Berg Karmel tragen, sind zu Gebet und Kontemplation befufen ... Wir stammen ja von jenen heiligen Eremiten vom Berg Karmel ab, die in großer Einsamkeit un Abgeschiedenheit, zurückgezogen vom Getriebe der Welt, diesen Schatz, diese kostbare Perle der Kontemplation suchten. [Teresa von Avila]
Die PIäne für dieses kühne Projekt sind gerade fertig geworden. Die obige Skizze zeigt einen Ausschnitt des für die Restaurationsarbeiten vorgesehenen Bereichs. Wenn einmal alles hergerichtet ist, sollen Sie und künffige Generationen die Möglichkeit haben, die Schönheit und Stille dieser heffigen Stätte zu erleben, die uns Karmelitinnen und Karmeliten so lieb und teurer ist.

     
 [
 English] [ Italiano] [ Español] [ Français ] [ Deutsch]
[ ] [  ]

Updated 02 giu 2003  by OCD General House
Corso d'Italia, 38 - 00198 Roma - Italia
 ++39 (06) 854431  FAX ++39 (06) 85350206